Steinbeis Transferzentrum Prozessmangement

Crashkurs Lean-Werkzeuge im operativen Einsatz

Die Lean Production geht auf das Toyota Produktionssystem (TPS) zurück. Die kontinuierliche Weiterentwicklung dieses Produktions- und Managementsystems führt auch heute noch zu entscheidenden Wettbewerbsvorteilen. Seit über 30 Jahren führen immer mehr Unternehmen rund um den Globus die Lean-Methoden bei sich ein. Da eine 1:1-Übertragung dieser Lean-Prinzipien jedoch nicht möglich ist, muss jedes Unternehmen eine Anpassung auf seine individuelle Situation durchführen und den Prozess der Veränderung in seinem Kontext gestalten.

Ihr Nutzen

Sie lernen im Seminar die Hintergründe und Erfolgsfaktoren des TPS kennen. Sie vertiefen Methoden aus dem Lean-Methodenbaukasten im Kontext von konkreten Anwendungen und wenden sie in Fallstudien auch selbst an.

Zielgruppe

Führungskräfte, Projektleiter und erfahrene Fachkräfte aus den Bereichen Produktion, Logistik, Arbeitsplanung, Prozessplanung und dem Qualitätsmanagement.

Inhalte

  • Die Geschichte von Lean Management
  • Wertstromdesign als Basis der Prozessoptimierung und für Prozesse ohne Verschwendung
  • Lean Thinking
  • Methoden und Tools
  • Fließfertigung in der Montage
  • Was ist eine Lean Montagezelle?
  • Umgestaltung einer Montage in U-Form
  • Praxisbeispiel: Umsetzung von Lean in der Montage

Referenten

  • Prof. Dr.-Ing. Harald Augustin, Leiter Steinbeis-Transferzentrum Prozessmanagement, Gomaringen
  • Frank Hallfell, Geschäftsführer, Synnovating GmbH, Kaiserslautern

Zur Anmeldung